Blog

24 Jul
0

Anerkennungspreis für eine Starke Region 2017 an Christ & Gantenbein

Die Vereinigung für eine Starke Region Basel/Nordwestschweiz verleiht dieses Jahr den Anerkennungspreis für eine Starke Region an die Architekten Christ & Gantenbein in Anerkennung ihrer Verdienste für die Region. Dies in Würdigung ihrer hervorragenden regionalen, nationalen und internationalen Architekturleistung, welche die Region Basel in die ganze Welt hinausträgt.

Die Architekten Christ & Gantenbein schliessen sich würdig an die bisher ausgezeichneten Preisträger, wie etwa Prof. René L. Frey, Stephan Musfeld, alt Regierungsrat Peter Schmid, Hans-Peter Platz, Peter Bläuer, Heidi Tschopp, Werner Schneider, Regierungsrat Kanton Aargau, Matthias Müller, Dr. h.c. Thomas Straumann, Rita Kohlermann, Paul Messmer und Christoph Stutz, Erik Julliard, den FC Basel, Prof. Dr. Antonio Loprieno und den Zoo Basel an.

Die Preisübergabe findet am Mittwoch, 6. September 2017 um 18.15 Uhr im Kunstmuseum Basel (Foyer Neubau Untergeschoss) statt.

Der Preis wird von Basler Versicherungen unterstützt.

Einladung Anerkennungspreis 2017 Starke Region

Communique AP 2017

Christ & Gantenbein – Büropräsentation

Lageplan

 

Weiterlesen
03 Jul
0

Eine Chance für die Zukunft – Communiqué der Starken Region zur Gemeinsamen Gesundheitsregion beider Basel

Die Vereinigung für eine Starke Region Basel/Nordwestschweiz freut sich natürlich, dass das von ihr seit bald dreissig Jahren geforderte Projekt einer nordwestschweizerischen Gesundheitsregion einmal mehr angepackt wird. Die Chancen stehen besser als etwa im Jahr 2010, als die Regierungsräte beider Basel, Solothurn und Aargau grossspurig verkündeten, dass sie nun ihre Spitalbedarfs-Planung gemeinsam erarbeiten und damit Qualität und Effizienz der Leistungen im regionalen Gesundheitsraum erhöhen würden. Daraus geworden ist nicht viel, obwohl es dringend nötig wäre, in grösseren Räumen zu planen. Der die Nordwestschweiz konkurrierende Gesundheitsraum Bern ist immer noch grösser als die vier Kantone zusammen. Die Regierungsräte Weber und Engelberger haben mit der Einleitung der Basler Spitalfusion gezeigt, dass sie bereit sind, langfristig zu denken, kleinliche Hindernisse zu überwinden und zukunftsweisende Lösungen zu realisieren. Die Vereinigung für eine Starke Region wird sie in diesen Bemühungen unterstützen.

Medienmitteilung Starke Region Gesundheitsregion beider Basel

Für Auskünfte:

Elisabeth Schneider-Schneiter, Präsidentin, 079 702 86 64

Hans Rudolf Bachmann, Vorstandsmitglied, 079 958 15 08

 

Weiterlesen
27 Jun
0

Starke Region enttäuscht über Halbierung der Kulturvertragspauschale

Die Vereinigung für eine starke Region Basel/Nordwestschweiz ist enttäuscht über den gestern im Rahmen der Universitäts-Einigung präsentierten Entscheid des Kantons Basel-Landschaft, die Kulturvertragspauschale zu halbieren. Ein attraktives und qualitativ hochstehendes Kulturangebot stellt einen wichtigen Standortfaktor dar. Ein solches Angebot kann nachhaltig nur unter Einbezug der gesamten Region finanziert werden. Dies wiederspiegelt sich auch in den Besucherstatistiken, welche aufzeigen, dass das reichhaltige Kulturangebot von Besuchern aus der ganzen Region genutzt wird. Eine nachhaltige Finanzierung setzt eine angemessene Beteiligung der Kantone in der Region unter Berücksichtigung des Standortvorteils voraus. Andere Regionen in der Schweiz machen vor, wie ein faires Finanzierungsmodell ausgestaltet werden kann. Vor diesem Hintergrund stellt der heute präsentierte Entscheid einen Rückschritt in der regionalen Kulturpolitik dar.

Die Starke Region wird sich für eine nachhaltige und faire Kulturfinanzierung in unserer Region engagieren. Die Regierungsräte der beiden Basel sind aufgefordert, gemeinsam ein nachhaltiges, faires und tragfähiges Finanzierungsmodell zu erarbeiten, welches sowohl die Besucherstatistiken als auch den Standortvorteil des Kantons Basel-Stadt angemessen berücksichtigt.

Medienmitteilung Starke Region Halbierung Kulturvertragspauschale

Für Auskünfte:

Elisabeth Schneider-Schneiter, Präsidentin, 079 702 86 64

Luca Urgese, Vize-Präsident, 079 384 07 07

Weiterlesen
26 Jun
0

Bekenntnis zu nachhaltiger Universitäts-Partnerschaft stärkt unsere Region

Die Vereinigung für eine Starke Region Basel/Nordwestschweiz ist erfreut über die von den Regierungen der Kantone Basel-Landschaft und Basel-Stadt heute bekanntgegebene Einigung zum Leistungsauftrag 2018-2021 für die Universität Basel. In einem schwierigen Umfeld, in dem die öffentlichen Finanzen unter Druck stehen, haben beide Seiten konstruktiv verhandelt und die nötige Kompromissbereitschaft gezeigt.

Die Einigung über die Trägerbeiträge 2018-2021, den Sparbeitrag der Universität und die Governance einschliesslich der künftigen Besetzung des Präsidiums des Universitätsrats bildet eine gute Grundlage, um die gemeinsame Universität in eine nachhaltige Zukunft zu führen. Auf dieser Basis können die langfristigen Themen wie die strategische Ausrichtung der Universität, die Immobilienstrategie und das künftige Finanzierungsmodell sorgfältig erarbeitet werden. Die heutige Einigung mit dem klaren Bekenntnis der beiden Kantone zur Weiterführung und Intensivierung der Universitäts-Partnerschaft schafft die wichtige Planungssicherheit für die Universität. Auch stärkt sie unsere Region Nordwestschweiz, die von der Wertschöpfung und der kulturellen Ausstrahlung der Universität Basel enorm profitiert.

Die Vereinigung für eine Starke Region Basel/Nordwestschweiz steht hinter der heutigen Einigung. Sie ermutigt die beiden Kantonsregierungen, auf dem eingeschlagenen Weg weiter zu gehen und ruft die Mitglieder des Landrats und des Grossen Rats auf, die ihnen von den beiden Regierungen unterbreitete Vorlage zu unterstützen, damit die in der Schweiz einmalige Universitäts-Partnerschaft in einer für beide Kantone tragbaren Weise langfristig gesichert werden kann.

Für Auskünfte:

Elisabeth Schneider-Schneiter, Präsidentin, 079 702 86 64

Marc Schinzel, Vorstandsmitglied, 079 752 17 18

Medienmitteilung Starke Region Einigung Leistungsauftrag 2018-21 Universität Basel

Foto von Juri Junkov

Weiterlesen
20 Jun
0

Moutier ist überall

Die Vereinigung für eine Starke Region Basel/Nordwestschweiz begrüsst den historischen Entscheid von Moutier zum Kantonswechsel. Dieser bewirkt nicht nur eine Änderung der Kantonsgrenzen von Bern und Jura, sondern bedeutet eine Initialzündung, die vor 200 Jahren festgelegten und inzwischen veralteten internen Strukturen der Eidgenossenschaft mit ihren geografisch willkürlichen Grenzen zu überdenken. Viele überforderte Gemeinden könnten ihre Situation verbessern, wenn sie den Kanton wechseln oder über Kantonsgrenzen hinweg fusionieren würden, so wie dies die Vereinigung seit Jahren fordert. Handlungsbedarf ist unbestritten. Die für Moutier vorgeschlagene Lösung könnte einen generellen Weg zum Kantonswechsel und zur Fusion von Gemeinden über die Kantonsgrenzen hinweg aufzeigen. Es ist zu hoffen, dass es wenigstens bei den Gemeinden gelingt, die eingerosteten Strukturen der Eidgenossenschaft zu lockern. Was in Moutier möglich ist, muss überall möglich sein.

Medienmitteilung Starke Region Kantonswechsel Moutier

Für Auskünfte:

Elisabeth Schneider-Schneiter, Präsidentin, 079 702 86 64

Hans Rudolf Bachmann, Vorstandsmitglied, 079 958 15 08

Weiterlesen
1236